Open-uri20130811-10409-1xqvo94?1376218883

Male Ulrich

Pattaya

Fb_verified

Profile

Language:


Positionsbestimmung,
oder manche sagen auch Lebenslauf
Seit Sept. 2010 bin ich (armer) Privatier, denn ick krieg (selbst als Balina) noch keene Rente.
Der Weg hierher ging über eine (wegen sehr guter Leistungen ein halbes Jahr vorzeitig beendete) Lehre, IngeniÖr- und zusätzl. Betriebswirtschaftsstudium. dann in den Vertrieb nach "Westdeutschland".
Als Wessi ging das Problemlos.
Mit 36 (1985) in den "Schwarzwald" geheiratet, 1986 mit meiner Frau ein Haus in Hofweier (Handball) gebaut . Leider ist das seit 2004 "kinderlos" vorbei.

Genauso wie die (angesehene) Arbeit eines Dipl.Injenörs. Aus durch Konkurs der Firma. Aber ich habe einen schnellen Ersatz bekommen, mit sehr gutem Gehalt. Leider nur ein dreivierteljährliches Zwischenspiel als "Lückenbüßer", bei dem ich mich ausgenutzt fühlte. Der die Stelle frei machende hat geahnt was kommen würde?? Nach der Fusion mit einem anderen Unternehmen musste ich als kinderloser einem jüngeren Vater "platz machen". Das heißt dann "sozialverträglich" ?.

Nach kurzer Arbeitslosigkeit habe ich mir dann
(aus heutiger Sicht) aus "Trotz"
Arbeit (einen KLEINEM Reisebus) gekauft.

Damit bin ich
ab April 2005 bis Sept. 2010 selbständig
mit kleinen, aus dem Internet akquirierten 9 bis 23 Personen-Gruppen durch Zentral-Europa gereist.
Über 200 Gruppenfahrten vom Segeltörn aufm Ijsselmeer bis zum 14tägigen Kanutripp durch Schweden. Mit Golfspielern nach Tschechien oder Schülern nach St. Johann ins Ahrntal.
Es war eine tolle Zeit, allerdings damals schon ohne Geld zu verdienen. Aber mit viel SANUK.

Ab 60 bin ich auf der Suche und
auf dem Weg in "m"ein Altersheim.
DomRep., Brasilien, Kenia oder nach Südost-Asien?.
Oder weiß der Teufel wo.

Jetzt aber erst einmal Thailand, Philippinen, Kambodscha. Seit meiner Gewerbeabmeldung Aug/Sept.2010 war ich 12 Monate in Südostasien
und 8 Monate in Deutschland.
Dieses Verhältnis (3:2) soll sich ändern in elf zu eins.
Ich werde also "irgendwo" sein und dann mal zur Spargelzeit vier Wochen nach Deutschland kommen.

Verkaufe hier gerade meine kleine Eigentumswohnung und ALLES, was mir jahrelang oder jahrzehntelang wichtig war. Ich löse quasi meinen Haushalt (selbst und noch zu eigenen Lebzeiten) auf. So ziemlich alles muss weg, bis auf meine kurzen Hosen, die sind auch teilweise schon in Thailand, da wartet auch mein Motorrad (siehe Foto) auf mich.

Das ist der schwerste Schritt meines Lebens,
denn alles ?Liebgewordene? einfach so loslassen,?????. Das ist ein Prozess, in dem ich immer noch stecke.

Aber ich habe eine Perspektive und ich habe viele Ideen.
Ich glaube, ich werde im ALTER nochmal "verrückt". Habe nach meiner Ausbildung gleich mit der Arbeiterei begonnen und versuche jetzt "versäumtes" nachzuholen.
Fühle mich in Südost-Asien täglich wie im Urlaub und die Sonne tut mir gut. ??....und das wäre in Kenia oder Brasilien wahrscheinlich ähnlich, oder in der Türkei oder Rumänien/Bulgarien.

Mal sehen wie es weitergeht und wohin es mich verschlägt und, wie lange ???.Ich sage seitdem:

25 Jahre Ausbildung und Studium in Berlin, weil ich da geboren wurde, danach dann von 25 bis 60, also

35 Jahre da gearbeitet, wo es das Beste Geld gegeben hat oder wie mit dem Bus, Spaß gemacht hat, also mehr oder weniger einem Zwang folgend und jetzt

45 Jahre da Leben, wo es nur noch Spaß macht und wo der Euro noch etwas wert ist.

Und 105 Jahre alt werden, haben andere auch schon geschafft. Siehe hier: https://www.google.de/#hl=de&sclient=psy-ab&q=105+Jahre+alt+werden&am...

In diesem Sinne wünsche ich Euch
viel Spaß im Leben und
gsund bleim
uli

Work and Education:

  • Michael Jackson · Class of 2009
  • Joe Cocker

Copyright© Donuts Bangkok, co. ltd. All rights Reserved.